Dihydrolipoamid-Dehydrogenase-Mangel

Der Dihydrolipoamid-Dehydrogenase-Mangel ist eine autosomal rezessiv vererbte Stoffwechselerkrankung, die in der Regel im Säuglingsalter auftritt und durch Laktatazidose und Wachstumsverzögerung gekennzeichnet ist. Sie kann spät einsetzen und zu Leberfunktionsstörungen führen.

Dihydrolipoamid-Dehydrogenase-Mangel ist eine seltene Stoffwechselstörung, die zu neurologischen und hepatischen Beeinträchtigungen führt. Spezifische Veränderungen der Urin- und Plasmakonzentrationen von Metaboliten sind das Markenzeichen der Krankheit.

Sie wird durch Varianten im DLD-Gen mit einem autosomal rezessiven Vererbungsmuster verursacht, und ihre Prävalenz in der Allgemeinbevölkerung beträgt weniger als 1 Fall pro 1.000.000 Einwohner.

Symptome

Die Symptome können früh mit neurologischen Manifestationen auftreten oder bei Erwachsenen beginnen, in der Regel mit Leberversagen.

Am häufigsten entwickelt sich die Krankheit in der Kindheit mit Wachstumsverzögerung, neurologischen Beeinträchtigungen (geistige Behinderung, Spastik, Ataxie und Krampfanfälle) und Hypotonie mit Laktatazidose. Leberversagen kann bereits im Kindesalter auftreten und ist das typische Symptom bei Patienten mit spätem Ausbruch der Krankheit.

Akute metabolische Episoden gehen häufig mit Laktaterhöhungen, Hyperammonämie und Hepatomegalie oder einer vergrößerten Leber einher. Seltener können die Patienten eine Myopathie (Muskelkrämpfe, Schwäche und erhöhte Kreatinkinase) aufweisen.

Krankheitsmanagement

Befolgen Sie eine spezielle Diät, die von Spezialisten für Stoffwechselkrankheiten überwacht wird, und vermeiden Sie bestimmte Medikamente, die die Leber schädigen können. Regelmäßige Arztbesuche zur Überwachung der Leberfunktion und zur Kontrolle der peripheren Neuropathie.

Analysierte Gene

DLD

Bibliographie

Brassier A, Ottolenghi C, Boutron A, et al . Dihydrolipoamide dehydrogenase deficiency: a still overlooked cause of recurrent acute liver failure and Reye-like syndrome. Mol Genet Metab. 2013 May;109(1):28-32.

Quinonez SC, Thoene JG. Dihydrolipoamide Dehydrogenase Deficiency. 2014 Jul 17 [updated 2021 Sep 30]. In: Adam MP, Mirzaa GM, Pagon RA, Wallace SE, Bean LJH, Gripp KW, Amemiya A, editors. GeneReviews® [Internet]. Seattle (WA): University of Washington, Seattle; 1993-2022.

Szabo E, Wilk P, Nagy B, et al . Underlying molecular alterations in human dihydrolipoamide dehydrogenase deficiency revealed by structural analyses of disease-causing enzyme variants. Hum Mol Genet. 2019 Oct 15;28(20):3339-3354.

Haben Sie noch keinen DNA-Test gemacht?

Bestellen Sie jetzt einen Gentest und finden Sie alles über sich selbst heraus.

starter
Starter DNA-Test

Abstammung, Eigenschaften und Wellness

Kaufen
starter
Advanced DNA-Test

Gesundheit, Abstammung, Eigenschaften und Wellness

Kaufen
Summer Sale Nur bis 25. Juli auf unsere DNA-Tests. Nutzen Sie unseren Rabattcode SUMMER15
Kaufen